Papercraft (Nepal)

Unser Partner Krishna aus Bhaktapur stellte uns seinen Freund Yogesh vor, der eine kleine Papiermanufaktur betreibt. Yogesh ist von klein auf begeistert von dem Material Papier und mit Feuer und Flamme dabei, wenn es um die Umsetzung neuer Ideen geht - doch fehlten ihm die Kunden, er konnte seine Produkte nur auf dem lokalen Markt verkaufen, für sehr geringe Erträge. Wir haben zwar mit der Behindertenwerkstatt von New Sadle bereits einen Papierproduzenten, doch sind dort die Möglichkeiten begrenzt - mehr als einfaches, grobes Papier und daraus gefaltete Tüten haben wir in vielen Jahren nicht hinbekommen. Für ausgefeiltere Produkte fehlt es dort an Know-How und auch an Interesse. Und so beschlossen wir, gemeinsam mit Papercraft neue, hochwertigere Papiere und Papierprodukte zu entwickeln und der Werkstatt so den Zugang zum Exportmarkt zu ermöglichen. Noch vor der ersten Lieferung haben wir erst einmal die Löhne kräftig erhöht, die Yogesh seinen Mitarbeiterinnen zahlt. Denn nur mit den Verkäufen an lokale Händler und den Einnahmen aus einem kleinen Geschäft für Touristen blieb nicht genug Spielraum für auskömmliche Löhne. Für die familiäre und freundliche Arbeitsatmosphäre spricht, daß die Frauen dennoch alle schon seit vielen Jahren in dieser Werkstatt arbeiten - umso glücklicher sind alle darüber, daß nun auch gut verdient wird!

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 95 von 95